Social Media

Jeder vierte Deutsche ist bei Facebook registriert, dem weltweit größten sozialen Netzwerk mit ca. 1.000 Millionen Menschen. Der Marktführer im Bereich Social Media scheint für eine steigende Anzahl an Internetnutzern immer wichtiger zu werden. Obwohl Suchmaschinenoptimierung noch eine entscheidende Rolle im Online Marketing spielt, werben viele Unternehmen auf Facebook. User benutzen oft nicht mehr den Suchmaschinen-Riesen für die Internetrecherche, sondern holen sich die gewünschten Informationen direkt über Facebook.

Das Erfolgs­geheimnis von Facebook

Worauf würden Sie mehr vertrauen? Auf Meinungen von Freunden und Bekannten, oder auf automatisch generierte Ergebnislisten? Auf Empfehlungen Ihrer Bekannten? Das sehen viele Menschen ähnlich. Und Google bekam das deutlich zu spüren. Viele Internetnutzer benutzen nicht mehr den Suchmaschinen-Riesen für die Internetrecherche, sondern Sie erhalten oder erfragen Informationen direkt über Facebook und empfehlen diese auch in Ihrem Bekanntenkreis weiter.

Warum sollte man sich durch die oft wenig hilfreichen Suchergebnisse arbeiten, wenn man über soziale Netzwerke auf verlässliche Informationen und Meinungen von Bekannten zurückgreifen kann? 

Google VS Facebook - warum FB bei Unternehmen punktet?

Google hatte durch seinen riesigen Pool an Informationen bislang eine Monopolstellung als Informations- und Recherchewerkzeug. Doch auch Facebook sammelt fleißig Daten. So werden nicht nur Daten von Nutzern gespeichert. Auch Unternehmen entdecken das Soziale Netzwerk für sich und füllen ihre Fanpages mit Informationen für die sog. Community.

Während Google z.B. Unternehmensseiten bei einer Suchanfrage nach eigenen Ranking Kriterien listet, werden bei FB Unternehmen auf Empfehlung oder nach Interessenslage der Nutzer angezeigt. Auch Unternehmen können dadurch gezielt bei den Nutzern Werbung anzeigen, welche sich für ihr Produkt interessieren. Die Anzeigenschaltung bei Google für Suchanfragen, auf themenverwandten Seiten oder in Zielregionen ist überholt. Bei Facebook können Unternehmen über ein entsprechendes Anzeigentool die Zielgruppe der in Frage kommenden Nutzer genau bestimmen.

So kann z.B. ein Betreiber eines Wellness-Hotels in Niederbayern, welches sich auf die Gäste 50+ ausgerichtet hat, genau herausfinden, wie viele Facebook-Nutzer über 50+ sich für Wellness, Urlaub und Niederbayern interessieren und welche eventuell schon einmal einen solchen Urlaub unternommen haben. Hier kann dann gezielt Werbung geschaltet werden und man erreicht genau seine Zielgruppe. Bezahlt wird dann nur, wenn jemand auf die Anzeige klickt und somit auf die Website des Unternehmens gelangt. 

Kontakt

Gerne helfen wir Ihnen bei Ihrem Marketing für Ihr Unternehmen. Dabei erstellen wir Ihnen aus allen Online Marketing Maßnahmen ein passendes Konzept.

Wir laden Sie ein zu einer Tasse Kaffee und einem inspirierenden Gespräch über Ihre Chancen im Internet.

Sie erreichen uns auch telefonisch unter der Tel. +49 (0) 8533 / 96246-0

Hinweis: Alle gekennzeichneten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

EnEm-Kontaktformular

Kontaktdaten
Anfrage
Buttons